Traditionelles Reiki in zeitgemäßer Form

"Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers." (Alte Weisheit)

Oliver Klatt lehrt das traditionelle Reiki-System in der ursprünglichen Form, in der Übertragungslinie Usui - Hayashi - Takata - Mitchell. Dieses System wurde von Großmeisterin Takata in den Westen überliefert und durch die 22 von ihr eingeweihten MeisterInnen weltweit verbreitet. Oliver vermittelt die Form und Essenz dieses Systems in zeitgemäßer Weise, sich in den Geist der heutigen Zeit einschwingend.

Oliver Klatt ist mit acht der insgesamt 22 von Mrs. Takata eingeweihten MeisterInnen persönlich bekannt (von denen heute lediglich neun noch am Leben sind). Seine fünfjährige Reiki-Meister-Ausbildung machte er bei Paul Mitchell (Office of the Grandmaster). Er ist persönlich bekannt mit Phyllis Furumoto, der Enkelin von Mrs. Takata, sowie mit Wanja Twan, von der er die Ermächtigung erhielt, Reiki-Blessings (spirituellen Segen) zu übermitteln. Er steht in Kontakt zu Mary McFadyen, einer der letzten von Takata vor ihrem Tod ausgebildeten Meisterinnen, über die Reiki nach Europa kam. Er führte Interviews mit Fran Brown und John Harvey Gray und begegnete Shinobu Saito und Rick Bockner.

Die grundlegende Struktur des Reiki-Systems besteht im Wesentlichen aus den folgenden Elementen: So wird die Fähigkeit, Reiki anzuwenden, mittels Einweihungen übertragen, die der Reiki-Meister an den Kursteilnehmern vornimmt. Nach Erhalt der Einweihungen können die Kursteilnehmer sich selbst und anderen Behandlungen mit Reiki geben. Im Rahmen der Einweihungen sowie fortgeschrittener Übungen werden Symbole angewandt. Das Usui-System versteht sich als eine mündliche Überlieferung, es kann also nicht durch Bücher oder autodidaktisch erlernt werden, sondern nur in direktem Kontakt zu einem Reiki-Meister. Es gibt eine grundlegende Unterrichtsform, die bestimmte Inhalte umfasst wie z. B. die Einweihungen, das Erlernen spezifischer Handpositionen sowie die Geschichte des Usui-Systems und die sogenannten Lebensregeln. Die Unterrichtsform umfasst drei Ebenen: den ersten Grad, den zweiten Grad und die Meisterebene. Praktizierende und Lehrende des Systems stehen in einer spirituellen Linie, die sich zurückführen lässt auf den Begründer des Systems, Mikao Usui. Für die Teilnahme an einem Reiki-Seminar bezahlen die Teilnehmer Geld, was als Energieaustausch verstanden wird, für den zeitlichen und finanziellen Aufwand, den der Meister durch die Veranstaltung der Seminare hat.


Home | Was ist Reiki? | Geschichte | Seminare | 1. & 2. Grad | Meisterausbildung | Termine in Berlin | Zur Person | Publikationen | Links | Kontakt | Impressum | Infobox |