Reiki und Schulmedizin

Von Oliver Klatt und Norbert Lindner
 

Immer mehr Menschen wenden sich heutzutage alternativen Heilmethoden zu. Als besonders wirksam erweist sich, wie zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, der Bereich der energetischen Heilung. Dabei liegt vor allem in der Kombination „Reiki und Schulmedizin“ eine große Chance.

Reiki ist eine natürliche Heilmethode, die weltweit eine hohe Popularität genießt. Bei der Reiki-Methode wird universelle Lebensenergie per Handauflegen übertragen. Mittlerweile haben wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit von Reiki bestätigt. So stellt z. B. Dipl.-Psych. Moritz Harder von der Universität Marburg in seiner Diplomarbeit fest, dass der bisherige Forschungsstand ernst zu nehmende Hinweise auf eine Wirksamkeit von Reiki liefert. Von den bislang vorliegenden, qualitativ akzeptablen Studien weisen, so Harder, stolze 86 Prozent positive Ergebnisse auf. Auch der US-amerikanische Forscher Daniel Benor, der eine groß angelegte Untersuchung im Bereich der Energieheilung durchführte, kommt zu ähnlichen Ergebnissen. So weist er darauf hin, dass die Frage, ob energetisches Heilen wirke, klar bejaht werden könne. Energetisches Heilen, so Benor, scheine einen generell gesundheitsfördernden Einfluss auf den Organismus zu haben und dabei völlig frei von Nebenwirkungen zu sein.

Mittlerweile findet bereits in einigen Ländern eine Zusammenarbeit zwischen Medizinern und Reiki-Therapeuten statt. So wird Reiki beispielsweise in den USA und in Großbritannien in zahlreichen Kliniken eingesetzt. Als eine Technik, die leicht in den Krankenhausalltag zu integrieren ist, kommt Reiki in nahezu allen Bereichen zum Einsatz: im Operationssaal, nach Operationen, bei schweren Krankheiten wie Krebs und HIV, bei Unfruchtbarkeit, bei akuten Infektionen, chronischen Krankheitsbildern, in der Notfallmedizin sowie gegen Nebeneffekte von Medikamenten und Bestrahlungen. Als Effekte von Reiki zeigen sich, so entsprechende Studien, neben Stressreduktion, Schmerzlinderung und Entspannung, auch die Beschleunigung von Heilungsprozessen, eine Verringerung des Medikamentenverbrauchs, geringere Nebenwirkungen von Medikamenten, besserer Schlaf, erhöhter Appetit sowie eine bessere Kooperation und Kommunikation mit dem Fachpersonal.

Auch in Deutschland gibt es erste Modelle der Zusammenarbeit zwischen Schulmedizinern und Reiki-Therapeuten, so z. B. an der CGG Klinik in Mannheim. Dort wird Reiki bereits seit 2002 angeboten, als Entspannungstherapie und Biologische Krebstherapie, komplementär zu den schulmedizinischen Behandlungsformen. Die Heilpraktikerin und Reiki-Lehrerin Gabriela Riedig, die die Reiki-Behandlungen durchführt, hebt die schmerzlindernde Wirkung von Reiki hervor. Vor allem die durch Reiki erreichte Tiefenentspannung, so Riedig, erweise sich als sehr förderlich in der Krebstherapie.

Doch nicht nur an Kliniken, auch in Arztpraxen findet eine Zusammenarbeit statt, so zum Beispiel in Celle, wo der Reiki-Lehrer Jerzy Dekowski mit zwei Lungenfachärzten zusammen wirkt. Dabei kümmert er sich vor allem um die Krebspatienten. Jerzy Dekowski: „Ich behandelte ein 12-jähriges Mädchen, dass die Hodgkin-Krankheit hat, eine schwere Krebserkrankung. Nach mehrwöchiger, täglicher Behandlung mit Reiki war die zunächst anvisierte, langfristige Chemotherapie nicht mehr nötig. Die Ärzte sind erstaunt, wie weit sich die Tumore zurückgebildet haben.“

Heute bestehen in Deutschland alle Voraussetzungen dafür, ein wirkliches Miteinander aller Heilberufe, im Dienste des Patienten, in die Tat umzusetzen. Alle Beteiligten müssen nur noch Schritt für Schritt aufeinander zu gehen!


Das Projekt "Reiki und Schulmedizin":
Um Einrichtungen wie Krankenhäuser, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen, Pflegeheime und Wellnesspraxen, die Reiki in ihr therapeutisches Angebot integrieren möchten, zu unterstützen, bieten Oliver Klatt und Norbert Lindner die Vermittlung qualifizierter Reiki-Therapeuten an, die in entsprechender Weise tätig werden möchten. Information unter: www.reiki-und-schulmedizin.de



Copyright by Oliver Klatt


Home | Was ist Reiki? | Geschichte | Seminare | 1. & 2. Grad | Meisterausbildung | Termine in Berlin | Zur Person | Publikationen | Links | Kontakt | Impressum | Infobox |