Reiki – Gesundheit in die Hand genommen

erschienen in: Body & Mind, 3/2005

Sanft legen sich Hände auf Ihren Körper. Diese Hände übertragen heilsame und belebende Energie. Durch Reiki fühlen Sie sich im Nu besser. Wie die japanische Heillehre wirkt und wie Sie das Handauflegen erlernen, erfahren Sie vom Reiki-Spezialisten Oliver Klatt.

Erlernen lässt sich Reiki schnell, es dauert nur ein Wochenende, bis Sie mit den Grundlagen vertraut sind. Bereits nach dem Besuch eines Seminars sind Sie in der Lage, sich selbst und anderen Menschen Reiki zu geben, aber auch Tiere und Pflanzen mit der universellen Lebensenergie zu versorgen.

Besonders gut ist Reiki zur Gesundheitsvorsorge geeignet: Zahlreiche Anwender berichten, dass durch regelmäßige Selbstbehandlung (rund 30 Minuten täglich) viele gesundheitliche Probleme verschwinden. Neben der heilsamen Wirkung, die von Reiki ausgeht, wird auch die Entspannung gefördert. Ob bei Stress auf der Arbeit oder zu Hause – Reiki hilft, zur Ruhe zu kommen, die eigene Mitte wiederzufinden. Durch das Auflegen der Hände entsteht ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit dem gesamten Universum. Doch wie ist das alles möglich, durch einfaches Handauflegen?

Ursprung in Japan

Vor rund 80 Jahren entdeckte der Japaner Mikao Usui einen Weg, die universelle Lebensenergie, die überall um uns herum ist, für die Menschen nutzbar zu machen. Er entwickelte eine einfache wie wirkungsvolle Methode, die Lebensenergie zu kanalisieren und zum Wohle aller Lebewesen einzusetzen. Im Laufe der Jahre sind dabei viele unterschiedliche Formen des Systems entstanden, mit verschiedenen Lehrinhalten und -strukturen.

Angesichts des Zustandes der Gesundheitssysteme weltweit kommt heute der Eigeninitiative immer mehr Bedeutung zu. Ganz nach dem Motto „Selbst ist der Mann/die Frau“ suchen deshalb immer mehr Menschen nach neuen Wegen, um ihre Gesundheit zu erhalten. Der große Vorteil bei der Reiki-Methode: seine Hände hat man immer dabei! So kann jederzeit, in jeder Lebenslage, die heilsame Energie auf sich selbst und andere übertragen werden.

Harmonische Schwingungen

Die Funktionsweise von Reiki, wie auch die anderer Formen der Energiemedizin, basiert – nach allem, was wir heute darüber wissen – auf dem Prinzip der Schwingungsänderung. Durch Krankheit, Stress oder Ärger wird der Körper in einen disharmonischen Zustand versetzt, die Atomschwingungen im Körper geraten durcheinander. Legt ein Reiki-Anwender nun seine Hände auf, beginnt die universelle Heilenergie zu fließen. So wird der disharmonische Zustand in eine harmonische Schwingung zurückgeführt.

Das Usui-System des Reiki

Das Usui-System des Reiki kennt drei Grade: Mit dem 1. Grad, der an einem Wochenende gelehrt wird, erhalten die TeilnehmerInnen vier Reiki-Einstimmungen, üben sich in den Handpositionen und lernen die fünf Reiki-Prinzipien kennen. Nach Abschluss des Seminars sind sie in der Lage, Reiki in ihrem Leben anzuwenden – Handauflegen genügt, und die universelle Lebensenergie fließt.

Der 2. Grad bietet die Möglichkeit, die persönlichen Fähigkeiten in Sachen Reiki zu erweitern. Der Kurs umfasst das Erlernen von drei Heil-Symbolen, die zur Verstärkung der Reiki-Kraft, zur Mentalheilung und zur Fernheilung befähigen.

Mit dem 3. Grad, auch Meister- oder Lehrer-Grad genannt, erlangt man die Befähigung, andere Menschen in dem System auszubilden. Je nach Reiki-Stil kann die Ausbildung zum Meister bzw. Lehrer einige Monate bis zu mehreren Jahren dauern.

Verblüffende Heilerfolge

Immer wieder wissen Menschen, die Reiki erlernt haben, von verblüffenden Erfolgen bei der Anwendung zu erzählen. So verheilt z. B. ein gebrochener Arm im Rekordtempo, eine Operation wird überflüssig oder Reiki hilft im Notfall, etwa nach einem Wespenstich. Ein Reiki-Anwender berichtet: „Ich saß auf der Terrasse und las in einem Buch. Nebenbei aß ich einen Apfel. Plötzlich verspürte ich einen herben Geschmack. Ich spuckte das Apfelstück in meine Hand und sah, dass ich eine Wespe zerbissen hatte. Meine Zunge schwoll an, und meine Mandeln wurden dick. Schnell legte ich meine linke Hand an das Kinn und die rechte an den Hals, und gab mir Reiki. Nach etwa 15 Minuten war der Spuk vorbei. Ich hatte nur noch leichte Schluckbeschwerden, die ich mit Eis lindern konnte.“

Reiki ist eine ganzheitliche Heilmethode und wirkt auf allen Ebenen: Körperliche und seelische Heilung, persönliches Wachstum sowie die spirituelle Entwicklung werden durch Reiki gefördert. Wer die Methode einmal erlernt hat, kann sich und anderen uneingeschränkt Reiki geben – die Verbindung zu der universellen Lebensenergie geht nie wieder verloren.



Copyright by Oliver Klatt


Home | Was ist Reiki? | Geschichte | Seminare | 1. & 2. Grad | Meisterausbildung | Termine in Berlin | Zur Person | Publikationen | Links | Kontakt | Impressum | Infobox |